Erste Hilfe

Was bringt Linderung bei einem Wespenstich?

  • Heißes Wasser: Unmittelbar nach dem Stich kann ein Lappen in heißem Wasser (mind. 38 °C) getränkt und auf die betroffene Stelle gedrückt werden. Die Hitze zerstört die Struktur des Giftes und mildert dadurch den Schmerz und Juckreiz.
  • Stichheiler: Dieses kleine Gerät kann zur speziellen Behandlung von Insektenstichen und -bissen verwendet werden. Er ist aber nur wirksam, wenn er innerhalb kurzer Zeit nach dem Stich angewendet wird. Das Gerät erhitzt sich auf eine Temperatur von ca. 50 °C und zerstört dadurch das Wespengift.  Erhältlich ist der Stichheiler in der Apotheke.
  • Kühlen: Kälte ist ein sehr effektives Hausmittel gegen den Schmerz. Auch am nächsten und übernächsten Tag sollte mit Eiswürfeln, Kühlakkus oder kalten Lappen gekühlt werden, bis die Schwellung zurückgeht.
  • Kalter Essigumschlag: Dafür muss Wasser und Essig gemischt werden, ein Tuch darin eingetaucht und auf die Stichstelle gelegt werden. Der Essig neutralisiert das Wespengift.
  • Natron: Natron bzw. Backpulver und Wasser werden zu einem Brei vermischt und auf die Stichstelle aufgetragen. Der Brei sollte ca. 5-10 Minuten einwirken. Danach gründlich abspülen.
  • Zwiebel: Der Saft einer Zwiebel kann auf die gestochene Haut aufgetragen werden bzw. eine Zwiebelscheibe auf die Stelle gelegt werden. Das wunderbare Hausmittel wirkt entzündungshemmend.
  • Kühlende Cremes: In der Apotheke gibt es mehrere kühlende und Juckreiz-lindernde Cremes. Dein Apotheker berät Dich gerne.
  • Spucke: Wenn man unterwegs ist und keine Hilfsmittel zur Verfügung stehen, ist Spucke die beste Erste-Hilfe-Maßnahme. Spucke wirkt neutralisierend und lindert daher sowohl den Schmerz als auch den Juckreiz.
  • Spitzwegerich: Ebenfalls ein gutes schmerzlinderndes Mittel für unterwegs ist der Spitzwegerich. Man erkennt ihn an seinen spitzen, schmalen Blättern und der dichten, walzenförmigen Blüte. Zerriebenen Blätter auf die gestochende Wunde legen.

Vorsicht: Nicht kratzen! Auch wenn die wunde Stelle stark juckt, darfst Du auf keinen Fall kratzen. Anderenfalls riskierst Du Infektionen.